Marinieren oder Beizen ist eine Methode zum Einlegen von rohem Fleisch oder Fisch in eine würzende, oft saure Flüssigkeit, die als Marinade bezeichnet wird. Beim Marinieren dringen die Gewürze und Säure tief in das Gewebe des Fleisches ein und entfalten dort Ihr Aroma. Als zweiter Effekt wird das eingelegte Fleisch mit Dauer des Marinierens zarter.

Fleisch wird meist vor dem Grillen, Schmoren oder Braten für ein paar Stunden bis zu mehreren Tagen mariniert.

Marinierter Fisch wird auch gerne roh verzehrt, z.B. Lachstatar.